Dark Light

Für die Arbeit „o.T. (Panther)“ hat Johannes Karl in der Münchner Innenstadt Leuchtschriften fotografiert, bearbeitet und neu kombiniert, sodass sich aus den leuchtenden Werbebotschaften das Gedicht „Der Panther“ (R.M. Rilke, 1902) zusammensetzt. Mittels der Überschneidung der Bilder des nachts leuchtenden, aber stillen Stadtlebens und der Wortbedeutung des Gedichts ergeben sich neue Ansichten, Sichtweisen und Bedeutungsspiele.

2013 | Fotocollage, C-Print | je 60×80 cm, 3-teilig

For the work “o.T. (Panther)” Johannes Karl photographed illuminated slogans in the city center of Munich. He edited and newly combined these photos, so that the luminous advertisements form the poem “The Panther” (R.M. Rilke). Through the intersection of the pictures of the illuminated, yet still city nightlife and the meaning of the poem, new views, perspectives and plays in meaning are opened up.

Related Posts
2020 | I-pad | A2 | Jan mit Babykatze | Johannes Karl

Paddies

Die Faszination der digitalen Malerei liegt in der neuartigen Möglickeit völlig heterogene Techniken – digital simuliert – miteinander…
Garten der Lüste | 2018

Verlassene Szenen

Bilder erzählen Geschichten. Oft stehen gerade in historischen Gemälden Handlungen oder Personen für einen bestimmten Blick auf die…
2018 | Acryl auf Leinwand | Suedgurke | 180 x 120 | Johannes Karl

Weltraumbilder

Die Gemälde von Johannes Karl zeigen eigenartige kometenhafte Formen und Pflanzenformen. Der Serie liegt die Idee eines Weltraumreisenden…